gemeinnütziger eingetragener Verein


Wer wir sind

UGESA steht für „Unabhängige Gesellschaft zur Erforschung von Autoimmunerkrankungen„. Die Gesellschaft wurde am 9. Oktober 2010 in Heidelberg gegründet.

 

Die Organisation verfolgt folgende Ziele:

  • Ausschreibung und Finanzierung von medizinischen Studien
  • Organisation /Unterstützung von Fortbildungsveranstaltungen für medizinisches Fachpublikum, Alternativmediziner, Studenten und Selbsthilfegruppen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit der Autoimmunity Research Foundation (eine non-profit Organisation aus Californien USA)

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Erforschung und Weiterentwicklung eines von Dr. Trevor Marshall, USA, entwickelten Behandlungsansatzes, bei dem eine Reihe von Autoimmunerkrankungen (z.B. Sarkoidose, Multiple Sklerose, Lyme Borreliose und andere) mit dem Angiotensin – II – Rezeptorblocker Olmesartan-Medoxomil behandelt werden.

Das nach Marshall benannte Marshall-Protokoll wird von diesem selbst als Modell bezeichnet. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, das Modell durch Anwendungsstudien zu überprüfen und die bisher in Selbstversuchen erzielten guten Ergebnisse zu objektivieren.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit der Autoimmunity Research Foundation können wir unseren Mitgliedern zeitnah Zugang zu deren Forschungsergebnissen bieten.

Da uns oft Anfragen von Patienten nach deutschen Übersetzungen der Marshall-Texte erreichen, stellen wir diese unseren Mitgliedern gerne zur Verfügung. In unseren Foren findet ein aktiver Erfahrungsaustausch von Patienten über deren Erfahrungen mit dem Marshall-Protokoll statt.

Der Verein ist beim Vereinsregister Aachen als Gemeinnützige Organisation eingetragen.

UGESA darf Spenden sammeln, sie sind für die Spender auch steuerlich absetzbar.

Die Gesellschaft verfügt über folgende Organe: den Vorstand, den wissenschaftliche Beirat und die Mitgliederversammlung.

Der Vorstand koordiniert die Aktivitäten des Vereins und vertritt diesen nach außen.

Der wissenschaftliche Beirat berät den Vorstand in wissenschaftlichen Fragen.

Die Mitgliederversammlung wird in der Regel einmal pro Jahr einberufen.

Mitglied werden kann jede natürliche oder juristische Person, die die Ideen und Ziele der UGESA unterstützt.