UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Do Nov 15, 2018 2:26 pm

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Sa Feb 11, 2012 7:31 pm 
Offline

Registriert: Sa Apr 16, 2011 12:38 pm
Beiträge: 199
Hallo ihr!!
Wollte mal nachfragen, wer von Euch MPlern auch VitB12 nimmt/bekommt und wie das bei Euch so war.
Ich bekomme Spritzen und bin ungefähr 3 std nach der Spritze immer so müde und mein Kreuz ist total "entzündet", sodass ich mich kaum bewegen kann. normal? ;)
Schönen Tag!!

_________________
CFS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2012 6:36 am 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Hallo Quiona,

weshalb erhälst du B12 Spritzen? Wurde ein Mangel festgestellt?

Die Symptome, die du beschreibst, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese von den B12 Spritzen sind.

Du bist ja auch in einem bekannten Schweizerforum......Dort gibt es richtige Spezi's, die dir mit Sicherheit hilfreiche Infos geben könnten.

LG hope


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2012 11:14 am 
Offline

Registriert: Sa Apr 16, 2011 12:38 pm
Beiträge: 199
Hallo hope!
Danke für deine Nachricht.
Ja, ich habe ein wenig noch woanders rumgesucht und ein paar Artikel gefunden, in denen man sagt, dass es wohl oft zu einer Erstverschlechterung kommt und dann fälschlicherweise zu abgebrochen wird. Ich muss auch sagen, auch wenn es echt anstrengend war , der Tag an dem ich wieder eine Spritze bekommen habe, mich am Tag darauf ein wenig schmerzfreier fühle. Schmerzhaftes Kribbeln im ganzen Körper ist weniger. War schon interessant. Es werden ja wohl anscheinend rote Blutkörperchen gebildet durch das Vitb12 und da hat mir auch total mein Kreuz und die halbe Wirbelsäule ziemlich stark wehgetan. Das ist doch dort wo rote Blutkörperchen gebildet werden, wenn ich mich recht erinnere.

Naja, ich habe wohl eine leichte Anämie, also ein wenig unter dem Referenzwert. Ich würde aber momentan so gut wie alles ausprobieren, damit meine Beinschmerzen weniger werden und ich wieder mobiler bin.

Ich kann ja in 2 Wochen berichten, ob es wirklich nur eine Erstverschlimmerung war.
Schönen Tag!

_________________
CFS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2012 1:14 pm 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Hallo Quiona,

Referenzwert von was? Normaler Serumwert ist hier nicht aussagekräftig. Solltest du da allerdings schon im unteren Referenzbereich sein, weist du einen erheblichen Mangel auf.

Viele unterschätzen die Symptomatik eines Mangels

Aber interessant doch zu lesen, dass du nach Vit. B12 Spritzen Verbesserungen hast.

Weißt du eigentlich, welche B12 Spritzen zu bekommst?

LG hope


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2012 4:23 pm 
Offline

Registriert: Sa Apr 16, 2011 12:38 pm
Beiträge: 199
Hallo Hope!
Na das würde ich mir ja wünschen, dass meine extreme Schwäche mit VitB12 Verbesserung erfährt, dass das der Grund ist für die schwäche vor allem!!

Aus den folgenden Werten, alles aus dem Blut, wurde eine leichte Anämie festgestellt:
Leukozyten, 3.3 (4.4 - 11.3)
Erythrozyten 3.7 (4.0 - 5.5)
Hömoglobin 11.6 (12-16)

Ich bekomme 1000microg von jenapharm. Ich kenne mich da nicht so aus. Ist das erste mal dass ich soetwas habe, obwohl ich schon seit Jahrzehnten fast fleischlos esse. Vielleicht fehlt jetzt wegen dem MP das Ei.. oder ich weiß auch nicht.

Heute ist der 2. Tag ohne Spritze und meine Kribbelschmerzen sind wieder stärker :(. Trotzdem werde ich mit der nächsten Spritze bis morgen warten, weil ich heute schon so fertig bin und mich die Spritze glaube ich noch mehr schaffen würde. Dafür gestern kaum Kribbelschmerzen und keine Beinschmerzen.

LG!

_________________
CFS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Di Feb 14, 2012 4:43 am 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Zitat:
Hallo Hope!
Na das würde ich mir ja wünschen, dass meine extreme Schwäche mit VitB12 Verbesserung erfährt, dass das der Grund ist für die schwäche vor allem!!


Hallo Quiona,

ein Mangel an B12 muss nicht die alleinige Ursache sein. Jedoch kann ein Mangel die Symptome verstärken.

LG hope


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Di Feb 28, 2012 10:20 am 
Offline

Registriert: Sa Apr 16, 2011 12:38 pm
Beiträge: 199
Hallo ihr!
@ hope: ja, stimmt. Ist die Frage woher der VitB12 Mangel kommt. Soweit die Tests aussagekräftig waren (was wohl nicht so scheint), waren die Werte vor meinem MP-Anfang noch in Ordnung, aber 7 Monate später eben erniedrigt. Ist es das MP, das einen Einfluss auf VitB12 im Körper nimmt? Ist es reversibel?

Ich habe hier von dem englischen Forum einen sehr interessanten Thread gefunden. Die Frage ist eben, ob nicht viele Symptome, die eigentlich von nicht erkanntem VitB12 Mangel kommen, fälschlicherweise als Herxe "abgestempelt" werden. Und es geht darum, ob extra VitB12 Einnahme einen Einfluss auf das MP hat. (Es ist alles auf englisch mit vielen Fachinformationen, schönerweise immer mit Verweisen)

http://curemyth1.org/forum2/2626.html

Warum man es zB neben anderen Gründen vielleicht richtig untersuchen sollte:
Zitat:
When you don’t get your Vit.B12 injections “homocysteine” will stay high and become a cardiovascular risk.
Vit.B12 deficiency is strongley correlated with elevated homcysteine levels in blood and plasma. People suffering from this condition, known as hyperhomocysteinemia have a high risk of early death from the effects of vascular disease, even slightly elevated levels of homocysteine in the blood are a risk factor for heart diseases


Meine starken Beinschmerzen, permanentes schmerzhaftes Kribbeln und Stechen, kommen wieder, wenn ich einen Tag nicht gespritzt habe.
Beim MP wird VitB12 oft als Antioxidant eingesetzt, so auch bei mir. Ich finde es aber besorgniserregend, dass diese heftigen Schmerzen so schnell wiederkehren.


Erst hatte ich Fittigkeit und klarheit verspürt mit anschließender Müdigkeit nach den Spritzen, mittlerweile merke ich davon nichts mehr. Ich spritze und keine Veränderung unmittelbar danach, auch die anfänglichen starken Rücken/Kreuzschmerzen sind weg. Nur eben die Schmerzen kommen wieder wenn ich einen Tag nicht spritze.

LG

_________________
CFS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2012 11:56 am 
Offline

Registriert: Mi Okt 10, 2012 2:40 pm
Beiträge: 47
Wohnort: Nederland
Hallo Quinoa,

Quinoa hat geschrieben:
Ich bekomme 1000microg von jenapharm.

jenapharm 1000 microg ist cyanocobalamin. :idea:

http://www.netdoktor.de/Medikamente/Vit ... 05414.html

Quinoa hat geschrieben:
Nur eben die Schmerzen kommen wieder wenn ich einen Tag nicht spritze.

Cyanocobalamin und hydroxocobalamin gehören zur gruppe der stoffe, die zusammenfassend als Vit.B12 bezeichnet werden. Cyanocobalamin ist ein körperfremde stoff. Die erfahrung lernt das der stoff hydroxocobalamin ein länger leistungfähigkeit gibt. In Holland hat hydroxocobalamin injection spritze der wahl.

Zum beispiel Lophakomp-B12-Depot (1000 µg) = Hydroxocobalamin, und Vitamin B12-Depot-Injektopas 1500 µg = Hydroxocobalamin

http://www.diagnosia.com/de/medikament/ ... ot-1000-ug

http://pascoe-global.com/anwendungsbere ... s-1500-ug/

Quinoa hat geschrieben:
Ist die Frage woher der VitB12 Mangel kommt.

Vitamin B12: Ein Mangel kann Ursache vieler Symptome sein!

http://ein-langes-leben.de/index.php?op ... &Itemid=72

Ursachen und frühzeitige Diagnostik von Vitamin-B12-Mangel

http://www.homocysteine-panel.org/websi ... 2-2008.pdf

Diagnose eines Vitamin-B12-Mangels: nur scheinbar ein Kinderspiel

http://www.smw.ch/docs/pdf/1999_23/1999-23-364.PDF

Quinoa hat geschrieben:
Soweit die Tests aussagekräftig waren (was wohl nicht so scheint), waren die Werte vor meinem MP-Anfang noch in Ordnung, aber 7 Monate später eben erniedrigt. Ist es das MP, das einen Einfluss auf VitB12 im Körper nimmt? Ist es reversibel?

Case Study 56 year old white female with SARCOIDOSIS

http://www.spectracell.com/media/case-s ... idosis.pdf

Zitat:
This patient also suffers from fatigue which are at times debilitating. This has been attributed to her sarcoidosis. For the last 5 years, she responded well to the Marshall Protocol, gradually improving to the point that she was able to go from being housebound/bedbound to a basically normal lifestyle....

Recently, she started complaining of gradual fatigue and was concerned that she was having some remission of her sarcoidosis.
Her functional deficiencies were found to be due to low B12.....

Clinical Outcome:
In her followup, she stated that she was feeling much better. Her energy is back. She stated, however, that even though she is on a very high dose of B12, that she requires to be dosed approximately four times per day, otherwise, she will “crash” between dosing. As long as she takes B12 four times a day she does feel much better.
Interestingly we also did an LPPTM on her, which showed elevated cholesterol of 241 and an elevated LDL of 170. Homocysteine levels were also very high at 17.1, which correlated with the B12 deficiency.

Conclusion:
The overall benefit of this test was early detection of homocysteine, which could trigger cardiac problems, liver problems, joint problems as well as a propendency towards muscular degeneration.

Diesel

_________________
B12 hydroxo- injecties ’95. Sublingaal methyl- en adenosyl-cobalamine tabl. ’08. Osteoporose '07. Koper en ceruloplasmine deficiëntie ’08. Sinds 2010 MP. med. q6h Olmetec 30 mg en q48h Mino 75 mg. Huidige 25D waarde 15 nmol/L en 1,25D is 62 pmol/L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2012 4:41 pm 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hallo Leute,

ist es nicht besser sich mal das auf dieser Seite durch den Kopf gehen zu lassen:

http://mpkb.org/home/othertreatments

Also B12 suplementierung ist evtl. nicht so gut demke ich, außer es liegt definitiv ein ernster Mangel vor. Denn Ihr suplementiert doch auch nicht Vitamin D, weil es euch Trevor als Hauptrichtlinie so gebietet (obwohl die meisten von uns sich ja wohl sehr darüber freuen wenn Ihr Vitamin D-Wert unter 20 liegt).

Also ich frage noch mal, warum dann B12 suplementieren???

Ich denke das Trevor weis warum Er daruf hinweist das man es besser lassen sollte. OK, kann aber jeder letztlich ausprobieren, nur bedenk eines:

Wird das Immunsystem supremiert, so kann der Eindruck entstehen das es einem besser geht. Das ist das was die Schulmedizin letztlich mit vielen Substanzen macht (Kortison etc. usw.).

Also gut auf euch aufpassen was genau mit euch pasiert im Körper, meine es nur gut...

LG, Kurt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VitB 12 Einnahme
BeitragVerfasst: Do Nov 15, 2012 1:40 pm 
Offline

Registriert: Do Dez 02, 2010 8:05 am
Beiträge: 176
Hi,

meine Blutwerte waren auch schon ganz schön im Keller... zumindest die Tendenz in Richtung Anämie... aber gesagt hat mir das natürlich kein Arzt... aber was kann man schon in 2 Min erwarten.

Nachdem meine Vitamin B12 Werte dann auch noch im Keller waren, hab ich so langsam mal ein paar Nahrungsergänzungsmittel eingeworfen... nach ein paar Monaten war mein Blutbild wieder relativ ok. Marshall sagt immer... "Nix nehmen"... deshalb habe ich auch während des MPs nichts genommen... im nachhinein war das eher schlecht... da meine Ernährung falsch war, bin ich total übersäuert... das hat mich krank gemacht und die MP Therapie nicht leichter gemacht.
Ich denke im nächsten Jahr werde ich nochmal einen neuen Versuch starten... nur Olm und eine gute gesunde Ernährung... mit ein paar Zusätzen... (Zink, Selen, Magnesium, Kalzium, B12)... aber ohne Vitamin D natürlich.

LG
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de