UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Do Nov 15, 2018 2:27 pm

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Okt 12, 2012 7:11 am 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hi Dirk,

Basenpulver, ist das jetzt das Natron oder ist das ein extra Pulver? Und wenn ja, unter welcher Bezeichnung oder Handelsnamen bekommt man es wo (vermtl. Apotheke?). Und wieviel mischt du dan davon anteilig mit dem Natron?

Will gleich mal nach 12 Uhr in die Apotheke und das Basenpulver besorgen, wäre prima wenn du mir zum o. g. noch die Infos vorher posten kannst.

LG, Kurt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Okt 13, 2012 7:23 am 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Säure-Basen-Haushalt mal aus anderer Sicht

(Vortrag im Rahmen der Medizinischen Woche Baden-Baden am 2.11.95)

von Hans-Heinrich Jörgensen

http://www.nam.de/kalmiss.htm


zu Magnesium
http://www.j-lorber.de/gesund/magnesium ... .htm#Warum ist äußerliche Anwendung besser als seine Einnahme?


http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ma ... lorid.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Okt 15, 2012 7:27 am 
Offline

Registriert: Do Dez 02, 2010 8:05 am
Beiträge: 176
Hi,

Basenpulver ist oft sehr unterschiedlich... mal enthält es nur Kalzium, Magnesium, Zink... und oft auch noch eine Vielzahl anderer Mineralstoffe... Natriumbicarbonat ist oft nicht zu finden... deshalb kann man eine Prise Kaiser Natron dazu tun... ich kaufe oft das Basenpulver von dm... mit 3 EUR ist es recht günstig.

Aber Achtung: Man sollte diese Pulver nicht zu lange einnehmen... und auch immer den PH-Wert des Urins regelmäßig messen. Wenn der Indikator tagelang blau ist, dann hat man übertrieben... und das ist auch ungesund.

Das eigentliche Ziel sollte aber die Umstellung der Ernährung und der Lebensweise sein...!!!

LG
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Okt 16, 2012 7:02 am 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hi Dirk,

ich versuche mal die Fakten auf den Punkt heraus zu filtern:

Man sollte am Anfang der Entschlackungsphase 3x täglich (morgens, mittags, abend) einen Teelöffel nehmen, wenn man noch recht viel säurebildene Nahrungsmittel zu sich nimmt. Nach dem Essen oder etwas später ist ok.

dann noch das:

Natron kann man auch gut als Basenbad nutzen... man kann es sogar direkt auf die nasse Haut einreiben und 10 Min wirken lassen... dann noch 30 Min in der Badewanne liegenbleiben,


Das hört sich alles nicht sehr schwierig an. Die Bäder sind natürlich schon ein gewisser Luxus, aber bei mir machbar, da wir bei unserer Badrebovierung nicht auf eine Badewanne verzichten wollten.

Ich bin begeistert, mal sehen ob ich schon mit der täglichen Natroneinnahme eine gesundheitliche Änderung bemerken werde.

Da andere sind die Kohlenhydrate, das ist so mein Hauptproblem, welches du auch so schön beschrieben hast. Das sind ja nicht nur die Kartoffeln, die liebgwordenen Chips beim Fersehn und auch tagsüber die Süßigkeiten am Arbeitsplatz. Das alles ist sehr heftig. Kaffee trinke ich schon seit über einem Jahr schon nicht mehr. Tee ist besser, wobei ich auch hier noch umstellen müßte, den Darjeling-Tee ist mit dem Teein behaftet welches ähnliche Eigenschaften hat wie Kaffee. Aber das umzustellen fällt mir auch noch sehr schwer.

Alles in allem spielt die Ernährung bei unserer Erkrankung definitiv eine wichtige Rolle, das ist mir auf jedem Fall bewust. Schade nur, wie du es bereits auch schon angemerkt hast, das Trevor nicht auf dringende und wichtige Stoffe des täglichen Bedarfs eingeht. Hier kann man leider allzuschnell von bestimmten Dingen Mangelerscheinungen bekommen.

Aber OK, das Thema wäre ganz sicher mal einen großen Extra-Thread wert, oder?

LG, Kurt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Okt 17, 2012 11:58 am 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1232
DirkD hat geschrieben:
Man sollte also gerade morgens auf eine basiche Ernährung achten... das fällt mir leider auch noch sehr schwer... auf mein Brötchen verzichte ich ungerne. Ideal wäre nur eine Banane und Kräutertee... auf keinen Fall Kaffee und Unmengen an Brot, Brötchen und Milchprodukten.


Gerade heute bestellt, erscheint in Januar 2013:

http://www.amazon.de/Weizenwampe-Warum- ... 567&sr=8-1

Es gibt auch einige interviews im Netz:
http://wellnessmama.com/3486/do-you-hav ... -dr-davis/


Was Marshall betrifft, ich kann mich gut erinnern, dass in den "alten" MP Foren damals über Low-Carb Ernährung und absolute Zuckerverzicht berichtet wurde. Es gab neulich auch Diskussionen, was die Empfehlungen dafür sein sollte. Ich denke die ARF versucht zur Zeit sich ganz auf das MP zu konzentrieren und vermeidet weitere Diskussionsthemen wie Low-Carb, basisch, etc. Dazu gibt es aber genügend gute Informationsquellen im Netz. Habe auch hier etliche Bücherempfehlungen gepostet, wie z.B. die von Robb Wolf (selbst wenn Paleo nicht jedermann Sache ist, das Buch ist lehrreich!), oder die Newsletter von Mark Sisson zu abonnieren. Kostet nix.


LG

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Okt 17, 2012 12:21 pm 
Offline

Registriert: Do Dez 02, 2010 8:05 am
Beiträge: 176
Hi,

wie gesagt.. ich esse jetzt 2-3 Bananen über den Tag verteilt... das stillt den Hunger... und ist basisch. Kräutertee und viel Wasser hilft auch über den Tag...

Ich habe jetzt nach mehreren "basischen Wochen" angefangen wieder "normaler" zu Essen & Trinken... und... z.B. ein Grillteller mit ordentlich Fleisch und dann noch 2xOuzo und 2 Bier... plus am nächsten Tag Kaffee & Kuchen... hatte als Ergebnis wieder Flecken auf dem Saunahandtuch...!!! :shock: :o :(
Ich habe das dann noch ein paar mal "getestet" und es ist wirklich kaum zu glauben... es besteht ein direkter Zusammenhang der dunklen Flecken auf dem Handtuch mit meiner Ernährung.. und zwar direkt am Tag darauf. Komisch, dass ich der erste Mensch auf Erden bin, der das festgestellt hat... oder bin ich doch ein "Alien"... :ugeek:

LG
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Okt 17, 2012 1:06 pm 
Offline

Registriert: Do Dez 02, 2010 8:05 am
Beiträge: 176
Falls hier noch ein paar Saunagänger sind...

Anleitung:
Auf einem weißen Handtuch liegen... mind. 15 Min... bei 80-90 Grad... nicht bewegen... dann sollte man im Schulterbereich und überall dort, wo der Körper aufliegt dunkle (fast schwarze) Flecken haben... wenn man stark übersäuertes Gewebe hat... wenn nicht... alles OK...

Falls jemand Bilder sehen will... kurze Mail an mich...

LG
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Okt 17, 2012 1:43 pm 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Mehl macht dick und süchtig
Zwar gibt es mehrere Studien, die zeigen, dass Menschen, die Vollkornprodukte verzehren, deutlich seltener übergewichtig sind als solche, die Weissmehl lieben. Dennoch machte der Kardiologe Dr. William Davis eine interessante Entdeckung. Bei seinen Diabetes-Patienten nämlich stellte er fest, dass Mehl dick machte - und zwar besonders dann, wenn es sich um Weizenmehl handelte, wobei es nicht so sehr eine Rolle spielte, ob die Patienten nun Vollkorn- oder Weissmehl lieber mochten. Dr. Davis fand schliesslich den offenbar Schuldigen an diesem Desaster: Ein Eiweiss namens Gliadin. Es ist Bestandteil des Weizenproteins Gluten, das bei manchen Menschen zu einer Unverträglichkeitsreaktion, der Zöliakie führt. Abgesehen davon jedoch hat Gliadin noch ganz andere Auswirkungen auf den menschlichen Organismus - und zwar nicht nur bei empfindlichen, sondern bei allen Menschen.

Gliadin führe - so Dr. Davis - grundsätzlich zur folgenden Reaktion: Wenn Gliadin verdaut wird, werden so genannte Exorphine ausgeschüttet. Exorphine sind Stoffe, die ähnlich wie Opium, also in gewisser Weise betäubend wirken und gleichzeitig süchtig machen können. Sie können die Blut-Hirn-Schranke passieren und binden sich im Gehirn an sog. Opioid-Rezeptoren, was eine Sucht initiiert - eine Sucht nach Weizen. Der Appetit auf Weizenprodukte wird auf diese Weise stimuliert, woraufhin die Lust nach immer mehr Teig- und Backwaren steigt. Wird dieser Lust nachgegangen, erhöht sich natürlich auch die Kalorienzufuhr und der Betreffende nimmt zu.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/mehl.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Okt 18, 2012 7:24 am 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1232
...gute Übersetzunug Hope! Und erschwerend kommt hinzu, dass in vielen Brötchen auch noch Zucker hinzugefügt wird um das Brot "haltbarer" zu machen. Von Insulin "Peaks" aufgrund von Weissmehl ganz abgesehen!

William Davis hat interessante Artikel in seinem Blog "http://blog.trackyourplaque.com/", leider ein Vitamin D Fan.

DirkD, dein Experiment finde ich hochinteressant. Was fehlen würde, ist eine Chemische Analyse der "dunklen Flecken" um zu wissen, was genau da ausgeschieden wird. Vielleicht kennst Du ein Chemiestudent der es kostengünstig durchführt (eventuell Aushang an einer Uni ?)

Die Flecken gab es auch unter MP, d.h. "saure" Ernährung und MP wirken ähnlich. Auch sehr interessant. Bananen haben auch viel Magnesium, wäre interessant zu sehen, ob Du die Bananen weglässt und nur Mg nimmst, ob der Effekt auch auftritt. Ansonsten haben Bananen sehr viele Kohlenhydrate (sind eher mit Nudel als mit Obst vergleichbar, Zitat N.Worm).

bin gespannt!

LG

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Okt 18, 2012 8:13 am 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Vor allem enthalten Bananen viel Kalium und bei zu viel Bananen Verstopfungsgefahr

Aufgrund des regelmäßigen Verzehrs von Bananen, teils sogar 2 mal täglich hatte ich erhöhte Kaliumwerte im Serum

Weiterhin ist Weizen (Weißmehl) ein extremer B-Vitaminräuber, wie Alex schon geschrieben hatte, aufgrund von Zucker und Insulinpeaks

Gluten und Zöliaki weiß man, das diese Patienten einen B6Mangel aufweisen, begindt durch zu viel Weißmehlprodukte

Bei Frauen und die Pille entstehen ebenso erhebliche Defizite


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de