UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Do Nov 15, 2018 3:04 pm

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ölziehen
BeitragVerfasst: Fr Okt 05, 2012 4:27 pm 
Offline

Registriert: Sa Apr 16, 2011 12:38 pm
Beiträge: 199
Hallo ihr lieben!

Hat einer von euch schon mal was vom "Ölziehen" gehört oder macht es gar? Ist es Schabernack oder ist da was dran?
Ist es mit dem MP vereinbar?? Habe auf der mpkb nichts gefunden.

Für Infos, siehe zB http://www.zentrum-der-gesundheit.de/oelziehen.html
Auszug:
Zitat:
Diese Methode wird zur Stärkung der Zähne, des Zahnfleisches und des Kiefers angewandt. Darüber hinaus dient es der Vorbeugung von Zahnfäulnis, schlechtem Atem, Mundtrockenheit und rissigen Lippen. Das Beeindruckendste an der Methode des Ölziehens ist jedoch ihre stark entgiftende Wirkung.
Ölziehen - auch gegen Bakterien

Zwei wissenschaftliche Studien belegen die Wirkung des Ölziehen auch bei verschiedenen, im Mund vorkommenden Bakterienarten. Der Streptococcus mutans, ein bakterieller Keim der für die Entstehung von Zahnkaries verantwortlich ist, wurde als Messfaktor für die Untersuchungen herangezogen.
Den Probanden wurde aufgetragen, 10 Minuten täglich ihren Mund mit Sesamöl zu spülen. Das Ergebnis zeigte eine erheblich gesenkte Bakterienanzahl.
Vielfältige Auswirkung

Da der Organismus durch die entgiftende und antibakterielle Wirkung des Ölziehens effektiv entlastet wird, sind die Auswirkungen auch vor allem in den Bereichen spürbar, die durch die zuvor vorhandene Belastung bereits Symptome entwickelt haben:

Zahnfleischentzündungen, Zahnschmerzen
Kopfschmerzen
Bronchitis, Grippale Infekte
Magengeschwüre, Magenschleimhautentzündungen
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, des Herzens, des Blutes, der Nieren und der Leber sowie der Lungen
Thrombose
Chronische Schlaflosigkeit
Ekzeme, Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis
Frauenleiden

Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/oe ... z28RVE1CVg


LG

_________________
CFS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölziehen
BeitragVerfasst: Sa Okt 06, 2012 4:35 pm 
Offline

Registriert: Fr Mär 19, 2010 8:43 am
Beiträge: 568
Hi

Finde die Datei nicht aber habe auch Ölziehen gemacht vor Jahren.
Schitt vielleicht finde ich die Datei nicht

Ölziehen soll die Trichomaden aus den Mund ziehen, aber in der Datei sind super Infos.

Must kucken
http://www.youtube.com/watch?v=0YZoH7MTW-Q

http://www.youtube.com/watch?v=N0RgeRq2h2g

Pit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölziehen
BeitragVerfasst: Di Dez 25, 2012 8:06 pm 
Offline

Registriert: Sa Aug 18, 2012 2:41 pm
Beiträge: 30
Hallo Quinoa,
habe deinen Thread hier irgendwie erst heute gefunden. Ich habe wirklich gute Erfahrungen mit dem Ölziehen gemacht! Ich habe von 2010 an bis September 2012 immer wieder diese Rachenschmerzen und Halslymphknotenschwellungen gehabt, die mit meinen Gelenkentzündungen korreliert haben. Durch das Ölziehen sind die Rachenschmerzen und die Lymphknotenschwellungen ziemlich gut weggegangen. Wenn ich das Ölziehen weggelassen habe, sind die Rachenschmerzen zurück gekommen. Habe ich dann wieder zwei Tage das Ölziehen gemacht, sind sie wieder weg gegangen. Deshalb bin ich mir sicher, dass das wirklich am Ölziehen liegt bzw. lag. Auf meine Gelenkschmerzen hatte das Ölziehen allerdings keinen spürbaren Effekt. Auch beim Zahnfleisch und bei meinen Zähnen konnte ich durch das Ölziehen keine Veränderung feststellen. Aber der Effekt auf die Rachenschmerzen fasziniert mich schon sehr. Ich nehme immer morgens direkt nach dem Aufstehen einen Eßlöffel Sesamöl (ungeröstetes!) und lege mich dann damit noch eine Viertelstunde ins Bett. So kann ich das am besten aushalten. Im Stehen und mit völlig wachem Kopf wird mir ganz schnell übel von dem Ölgeschmack. Aber wenn ich dabei noch ein bißchen im Bett herumdösen kann, dann geht es ganz gut.... :mrgreen: Es muss übrigens BIO-Öl sein. Herkömmliches Öl ist bereits zu gesättigt an Schadstoffen und ist deshalb nicht zweckmäßig (so sagte es der Arzt, der mich darauf gebracht hat). Ob es zu MP passt, kann ich nicht sagen, da ich ja (noch) kein MP mache, sondern noch immer meine Langzeitantibiose. Ich wüßte aber keinen Grund, warum es nicht zum MP passen sollte, denn man schluckt das Öl ja nicht runter, sondern man spült ja nur und spuckt es danach wieder aus. Durch die Antibiose habe ich heute übrigens überhaupt keine Probleme mehr mit den Rachenschmerzen. Ich mache das Ölziehen aber trotzdem weiter, denn durch die positive Erfahrung bin ich absolut davon überzeugt, dass es wirklich manche Bakterien aus der Lymphbahn zieht. Interessant in diesem Zusammenhang ist vielleicht noch, dass in den ganzen 3 Jahren, in denen ich die Rachenschmerzen hatte, kein HNO-Arzt eine bakterielle Ursache bestätigen konnte. Angeblich sei da nichts in meinem Rachen... Angeblich würde das von der Wirbelsäule kommen...... Undsoweiter........
Ganz liebe Grüße und gute Besserung,
Regina

_________________
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de