UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Do Nov 15, 2018 3:34 pm

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Strahlungsschutz
BeitragVerfasst: Mi Apr 15, 2015 9:10 am 
Offline

Registriert: Sa Apr 16, 2011 12:38 pm
Beiträge: 199
Hallo,
im englischen Forum habe ich gelesen, dass man Strahlungs-Schutz als großen Teil "des MPs" mittlerweile ansieht, da das wohl das Immunsystem stärken würde, bzw wieder arbeiten lassen würde.

Beschäftigt sich jemand hier damit? WEiß jemand wo man Messgeräte dafür finden könnte (bezahlbar)?
Kann jemand vielleicht welche verleihen?
In den USA leiht die Foundation ein KIT an seine Mitglieder.

Danke und beste Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlungsschutz
BeitragVerfasst: Fr Apr 17, 2015 7:17 am 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1232
Hi Quinoa,
schön von Dir wieder zu lesen (;-)

Ja, das ist richtig, die Forschungen der MP Gruppe haben sich in den letzten Jahren in Richtung Wechselwirkung zwischen Strahlung (wobei hier um eine sehr spezielle Art von Wellen geht, die ursprünglich von Tesla entdeckt wurden und bisher wenig darüber geschrieben wurde), Nerven- und Immunsystem. Die Empfindlichkeit dafür ist aber unterschiedlich, Erkrankungen können dazu führen, dass Nervenbahnen empfindlicher sind als bei Gesunden.

Es gab in der letzen UGESA Jahrestagung in Eindhoven sehr interessante Vorträge in diese Richtung. Wie man sich schützen kann ist eine gute Frage: ein vollständiger Schutz ist in unserer durch Strahlung durchkreuzter Welt schwer, man kann schon damit anfangen in dem mal elektronische Geräte von Schlafzimmer verbannt (z.B nachts).

Wenn was schriftliches gibt werde ich das hier posten.

LG

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlungsschutz
BeitragVerfasst: Sa Mai 09, 2015 9:46 am 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hallo Quinoa,

vielleicht ist nachfolgender Beitrag von mir für dich hilfreich.
Ich habe einen sehr losen Kontakt zu Wolfgang Meas, dem bekannten Baubiologen hier in NRW. Must du mal googeln, Er hat auch eine eigene Internetseite und veröffentlicht auch vieles hier und dort. Unter anderem auch bei der "Borrehilfe", Hope weis da sicher noch mehr dazu zu berichten.

Vor einigen Wochen konnte ich Ihn in einem kleinen Kreis endlich auch mal persönlich kennen lernen. Nun zu deinem Anliegen, Wolfgang macht sehr viel auf dem Gebiet der "Strahlung" und hat wohl selbst auch zu diesem Thema Bücher geschrieben wenn ich mich nicht Irre (muste halt googeln).

Vielleicht kann Er dir weiterhelfen, vielleicht hat Er auch Kontakte in oder um Berlin. Ich habe nur vor einigen Wochen als ich Ihn persönlich traf aus seinen Erzählungen herausgehört, das Er sehr viel herumgekommen ist. Kann mir also gut vorstellen das Er dir helfen könnte.

Also bis dann mal, VG, Kurt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlungsschutz
BeitragVerfasst: Di Mai 12, 2015 2:53 pm 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1232
Hallo Kurt,
auch wieder da, schön!

Ja, wäre super mehr von Wolfgang Maes zu lesen. Vielleicht kannst Du ihn überzeugen bei uns zu posten ? (;-)

LG

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlungsschutz
BeitragVerfasst: Do Jun 18, 2015 5:40 am 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hallo Alex,

sorry das ich nur sporadisch hier poste. Das liegt wohl daran das es mir besser geht und man sich schleichend und zweckmäßiger Weise dann wieder vermehrt den "normalen" Dingen im Leben widmet :-)

Also im Moment ist selbst mein loser Kontakt nach Maes abgerissen. Vermutlich bin ich auf dem Treffen vor einigen Wochen mit ein paar Leuten aus der Borreselbsthilfe, die sich (angeblich) für das MP interesierten, etwas zu heftig in die Berichterstattung zu und über dem MP gegangen.

Maes hatte dort einige Einwände zum MP vorgebracht, die ich versucht hatte so gut es ging zu entkräften. Doch leider bin ich noch nicht wieder so fitt (wie früher vor der Borre), das ich auf alles mit genauen Zitierungen aus dem MP dagegenhalten hätte können.

Also kurz gesagt denke ich das Wolfgang nicht gerade ein Freund von MP ist, aber auch kein Gegner (Er erzählte von Leuten die Er kenne die das MP gemacht haben und es nichts bei Ihnen geholfen hätte), mal etwas salop von mir frei interpretiert. Er selbst hat es ja wohl auch ausprobiert und ist wohl zum selben Ergebnis gekommen.

Ich weis man hätte an solch einer Stelle ein großes Fass aufmachen können, ich hatte aber in solch einer Runde (die meiner Meinung nach eine gewisse negative Grundeinstellung zum MP hatten) keine Lust und Kraft für nichts aufzuwenden.

Also ich will nur damit in den Raum die Frage stellen ob wir uns mit Wolfgang hier im Forum einen Gefallen tun würden. Natürlich kann man mit Ihm in die Diskusion gehen (ich habe es ansatzweise versucht), hatte aber den Eindruck das Er sich seine relativ feste Meinung bereits gebildet hat. Was mich aber verwundert hat, das Er eine Teilnehmerin, die ich im MP begleitet habe auf Anfrage von Ihr, geraten hat doch auch im MP die ABs zu nehmen. Denn für Wolfgang, der dann im Email-Posting sich zuvor die Mühe gemacht hat die neusten MP-Infos zum Therapie-Vorgehen durchzulesen. Wir hatten an dieser Stelle in dem Email-Posting nämlich die Frage, ob man nun ABs im MP verwenden soll/muss oder nicht. Dies ist selbst unter der gründlichen Recherche von Wolfgang nicht eindeutig. Zumindest spricht vieles dafür das man das MP nach wie vor mindestens mit Mino und Clindy machen sollte.

Aber anhand meine oben gemachten Ausführung kannst du sehen das Wolfgang wie gesagt kein grundsätzlicher Gegner in der Sache zum MP ist, aber Er sehr vieles in Frage stellt.

Ist es nun sinnvoll Wolfgang hier mit ins Forum zu hohlen? Außerdem glaube ich das Er es schon längst getan hätte. Er kennt übrigens auch den Doc aus W`tal der in Eindhoven war, du weist wen ich meine.

Mein Fazit ist hierzu, das W. erst eindeutig Stellung beziehen würde, wenn Er eine Person kennen lernt die schulmedizinisch nachweisbar eindeutig durch das MP geheilt wurde.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag,

VG, Kurt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de