UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Di Jan 23, 2018 3:41 am

Alle Zeiten sind UTC


Forumsregeln


Bitte keine Ärztenamen oder sonstige Personennamen nennen. Entsprechende Beiträge werden kommentarlos gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Studien zu Minozyklin und MS
BeitragVerfasst: Mi Jan 03, 2018 9:49 pm 
Offline

Registriert: Sa Mai 13, 2017 2:15 pm
Beiträge: 6
Also zu der Frage nach Stuiden bzgl. MS und Minozyklin habe ich inzwischen folgende Artikel in der Deutschen Ärztezeitung gefunden:
Einmal die Studie aus Kanada:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... die-hinaus

Und dann eine weitere aus Deutschland:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... aid=195496

Nach meiner Erfahrungen bei der Sarkoidose wirkt Minozyklin zwar, aber die Wirkung von Olmesartan ist weit stärker. Was sich klar im Verlauf von CRP und Interleukin-2-Rezeptor zeigte (Daten bei einer anderen Gelegenheit). Insofern fehlt jetzt noch die Studie Minozyklin + Olmersarten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de