UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 1:54 pm

Alle Zeiten sind UTC


Forumsregeln


Bitte keine Ärztenamen oder sonstige Personennamen nennen. Entsprechende Beiträge werden kommentarlos gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Olmesartan Generika nun verfügbar
BeitragVerfasst: Mi Mär 08, 2017 6:33 pm 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
Liebe Forumsteilnehmer,
also das warten scheint sich gelohnt zu haben, hier ein interessanter Link mit den neuen Preisen von Olm Generika!

https://www.test.de/medikamente/vom_arz ... OLMESARTAN

Wenn jemand mehr weisst und es ausprobiert hat, einfach melden!

LG

Alex

PS: Danke an die Berliner Gruppe für die Infos

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Mär 30, 2017 1:41 pm 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
Dank der Berliner Gruppe ist eine Liste der Generika + Zusatzstoffen nun verfügbar! (siehe Anlage)

Zitat:

Magnesiumstearat können wir vermeiden, indem wir den entsprechenden Hersteller von Olm. wählen, der es nicht in der Tablette hat.
Titandioxid haben leider alle als Zusatzstoff in der äußeren Filmschicht, auch Olmetec oder Votum.
Arzt xxx schreibt mir dazu, dass wir es durch Abspülen mit Wasser von der Tablette abbekommen. Ich hatte das vor einiger Zeit schon mal versucht und nicht geschafft. Heute habe ich es noch mal versucht und geschafft.
Die Tablette kurz unter Wasser halten, einen Moment warten, dann den äußeren weißen Film mit den Fingern oder mit etwas Anderem abstreichen. Man muss es vorsichtig machen, damit man nicht gleich die ganze Tablette zerstört. Ich glaube man arbeitet sich ein, Übung macht den Meister.


LG

Alex


Dateianhänge:
MPVotum Generika.pdf [9.16 KiB]
68-mal heruntergeladen

_________________
Heidelberg
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Nov 22, 2017 9:13 am 
Offline

Registriert: Sa Aug 08, 2015 8:56 pm
Beiträge: 26
Wohnort: NRW
Aus aktuellem Anlass habe ich mir die Zusatzstoffe nochmal angesehen.

Macrogol ist in einigen Präparaten in recht hoher Dosierung enthalten, die einem Abführmittel als Tagesdosis gleichkommt
Ich kann das nicht verstehen. Das wäre doch eher ein Zusatz für die Kombipräparate mit Diuretikum?

Dieses Abführmittel ist nicht für den Dauergebrauch bestimmt!!!!
Bitte mal nachlesen.

Bei einer Dosis von 4x40 mg kommt es z.B. bei Ratiopharm zu einer Überdosis mit Macrogol!!!!!!

Irgendwie bin ich mal auf die Hexal-Seite gekommen, geht aber nicht mehr.
Dort stand, dass sowohl das Titandioxid als auch das Macrogol 400 nur im Überzug enthalten ist.
Klappt ganz gut mit dem Abwaschen, hab es versucht.

Passt auf euch auf!

Tina

_________________
Borreliose Rickettsien Chlam.pneu. EBV Legionellen
MP seit 2/2014 (ohne AB)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de