UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 1:55 pm

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2013 3:29 pm 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
Die NL-Forumsteilnehmer haben hier eine interessante Veröffentlichung von "The Lancet" gefunden:


http://www.thelancet.com/journals/landi ... 7/abstract

Die Forscher kommen auf den interessanten Dilemma von Vitamin D: zum einem zeigen eine Vielzahl von Studien die bekannte Korrelation zwischen Erkrankungen und niedrigen Vitamin Werte, zum anderen zeigen Interventionsstudien mit Vitamin D nicht den gewünschten Effekt.

Also könnte durchaus sein, dass niedrige Vitamin D Werte nur ein "Marker" für Erkrankungen sind. Kommt uns irgendwie bekannt vor.

LG

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2013 3:39 pm 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
"Der Spiegel" hat das Thema auch aufgegriffen:
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 37523.html

"Alterungsvorgänge und entzündliche Prozesse, die mit dem Auftreten von Erkrankungen verknüpft sind, führen zu verringerten Vitamin-D-Konzentrationen"

LG

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2013 5:56 am 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Auch ein Bericht in T-online am 09.12.13

Forscher stellen Schutzwirkung von Vitamin D in Frage

http://www.t-online.de/lifestyle/gesund ... ellt-.html

Vitamin D
Forscher stellen Schutzwirkung von Vitamin D in Frage
09.12.2013, 11:41 Uhr | akl
Vitamin D:Ein Mangel am "Sonnenvitamin" D lässt die Knochen altern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Ein Mangel am "Sonnenvitamin" D lässt die Knochen altern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Demenz und Diabetes: Bisher ist die Forschung davon ausgegangen, dass Vitamin D das Risiko für chronische Erkrankungen senken kann. Eine neue Studie, erschienen im Fachmagazin "Lancet Diabetes & Endocrinology", stellt die Schutzwirkung nun in Frage. Das französische Forscherteam um Philippe Autier hat über 400 Studien zum Zusammenhang von Vitamin-D-Mangel mit chronischen Krankheiten, ausgenommen Knochenerkrankungen, untersucht.

Vitamin-D-Mangel ist Folge von Erkrankungen

Die Wissenschaftler betrachteten für ihre Metaanalyse 290 Beobachtungsstudien und 172 kleinere Studien zum Zusammenhang von Vitamin-D-Mangel und verschiedenen chronischen Krankheiten. Ihr Ergebnis: Ein Mangel an Vitamin D ist meist eine Folge der verschiedenen Erkrankungen - und nicht deren Auslöser.

Viele der Studien, welche die Schutzwirkung des Vitamins beweisen, seien reine Beobachtungsstudien, kritisieren die Forscher. Diese basieren nicht auf Experimenten, sondern dokumentieren lediglich einen Zustand: Sie untersuchen beispielsweise anhand von Befragungen, ob Menschen, die regelmäßig Vitamin-D-Präparate einnehmen, seltener an Krebs erkranken als die, die keine Tabletten schlucken. Doch bei den so gewonnen Ergebnissen könne man nicht sicher sagen, ob es wirklich das Vitamin D ist, das das Krebsrisiko senkt. Auch ein anderer Faktor in der persönlichen Lebensweise könnte die Schutzwirkung erzeugen. Solchen Studien müsse man skeptisch gegenüberstehen, so die Forscher.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2013 1:49 pm 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
Danke Hope, die Nachricht hat schon die Runde gemacht. Wir hatten das hier schon 2008 publiziert :D

..habe mal etwas gegoogelt, was nun der "Vitamin D Mangel" verursacht. Neben den Arbeiten von Marshall bin ich auf diese sehr interessante Veröffentlichung gestossen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15630441

Stay tuned to PXR: an orphan actor that may not be D-structive only to bone.

Von wem ist das ? Von Holick höchstpersönlich! Ob er verstanden hat, was er da zitiert ? :mrgreen:

LG

Alex

PS1: Zum Hintergrund des PXR´s Rezeptor
http://autoimmun.net/2009/09/vitamin-d- ... s-erklart/

PS2: auch interessant:
http://www.montp.inserm.fr/u632/pages/C ... R-PXR.html

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Dez 11, 2013 9:38 am 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
...und hier der Fulltext von den PXR Artikel:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/article ... 423995.pdf

Wurde in den Marshall-foren bereits 2008 diskutiert (;-)

LG

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Dez 15, 2013 7:18 am 
Offline

Registriert: Do Jan 07, 2010 5:17 am
Beiträge: 488
Wohnort: Düsseldorf
Zitat:
Danke Hope, die Nachricht hat schon die Runde gemacht. Wir hatten das hier schon 2008 publiziert :D


ist es deshalb nicht mehr aktuell? Das ist für mich entscheidend

LG hope


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Dez 17, 2013 10:40 am 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
Doch..es wird immer aktueller! :D

Die Argumentation ist die gleiche wie in 2008. Korrelation ist keine Kausalität. Das sagt die Logik, doch bis die Zeitungen die Argumente aufnehmen konnte bedurfte es die Veröffentlichung in "The Lancet". Was sagt unst das nun.. ist die Logik erst logisch, wenn sie in namhafte Zeitungen erscheint? ;)

LG

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Dez 29, 2013 7:13 pm 
Offline

Registriert: Mo Jan 04, 2010 12:34 am
Beiträge: 49
http://blog.endokrinologie.net/vitamin-d-effekt-bezweifelt-1114/

Zitat:
Bochum, 7. Dezember 2013
Vitamin D-Effekt bei nicht-muskuloskelettalen Erkrankungen bezweifelt: Niedrige Serumspiegel Folge und nicht Ursache von Erkrankungen?


lg hamo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Jan 02, 2014 3:42 pm 
Offline

Registriert: Sa Dez 26, 2009 5:44 pm
Beiträge: 1230
alle bekannte Sätze.. scheint doch ein Umdenken durchs Land zu ziehen :mrgreen:


...und hier noch was interessantes

http://www.westonaprice.org/blogs/cmasterjohn/2013/12/18/an-ancestral-perspective-on-vitamin-d-status-part-1-problems-with-the-naked-ape-hypothesis-of-optimal-serum-25ohd/


Kann ja mit http://translate.google.com/ übersetzt werden (;-)

schönes neues Jahr!

Alex

_________________
Heidelberg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de