UGESA e.V. Forum

Forum für UGESA Mitglieder und interessierte Gäste
Aktuelle Zeit: Di Jul 07, 2020 2:56 am

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reiki und andere Scharlatanerien...
BeitragVerfasst: Mo Aug 27, 2012 12:45 pm 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hi zusammen,

ich gehe mal davon aus das alle die hier im Forum sind entweder MP machen, gemacht haben oder noch machen werden/wollen.

Aber durch jemanden auf der Arbeit und auch in meinem engeren Umfeld bin ich mit dem Begriff "Reiki" in Berührung gekommen.

Da mich diese neue "Mode-Therapie" nervt, habe Ich mich nun durchgerungen und versucht mal über dieses Thema schlau zu machen. Also für mich ist es die neueste und größte Geldabzocke.

Hier mal ein paar Links dazau:

http://www.brigitte.de/gesund/natuerlich-heilen/reiki-1012592/

http://de.wikipedia.org/wiki/Reiki

http://www.lichtarbeit-verführung.de/reiki.html

Neben Akkupunktur die meiner Frau auch nicht Ihre Beschwerden wegheilen konnte ist Reiki für mich die neueste trendmäßige Oberverars..e.

Ich denke das ein wirklich kranker Mensch sich nicht durch berühren selbst heilen kann. Man kann sich zwar eine Weile was einbilden, aber geheilt auf dauer wird man deswegen noch lange nicht.

Wünsche allen noch einen schönen Tag,

LG, Kurt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Aug 27, 2012 6:35 pm 
Offline

Registriert: Di Mär 27, 2012 9:19 am
Beiträge: 9
Wohnort: Hamburg
Hallo Kurt,

deine Erfahrungen mit Reiki erinnern mich an Jin Shin Jyutsu, ein sog. japanisches Heilströmen, dass den Energiefluss im Körper harmonisieren soll und damit ebenfalls die Selbstheilungskräfte aktivieren soll.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jin_Shin_Jyutsu

Dazu hat mir beispielsweise ein Bekannter geraten, als ich noch in den Händen der Rheumatologen war und mich beklagte.

Ich möchte solche Praktiken nicht generell ablehnen, allerdings sollte man in Abhängigkeit der Schwere der Erkrankung doch abwägen, ob solche Anwendungen sinnvoll sind. Einen beruhigenden Einfluss können sie begleitend ja durchaus haben. Jedoch sollte man immer prüfen, ob sie nicht auch kontraproduktiv seine können (z. B. bei akuten Entzündungen).

Ich habe mich dagegen entschieden, da ich zu der Zeit auch extrem berührungsempfindlich (Fibromyalgie) war und auch nur die geringste Berührung unvorstellbar gewesen wäre.

LG B.

_________________
Kollagenose (CREST-Syndrom) und mehr; Diagnose 02/12; MP seit 04/12


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Aug 28, 2012 3:27 am 
Offline

Registriert: Fr Mär 19, 2010 8:43 am
Beiträge: 568
Hi
War vor zur Massagen die hat noch so ne Art Reiki gemacht dazu.

Kannst alles kitten, Aphersen bekommen oh ihre Aura ist nun besser. :mrgreen:

Pit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2012 6:10 am 
Offline

Registriert: Fr Jan 29, 2010 2:34 pm
Beiträge: 234
Hallo,

wahrscheinlich hätte das niemand gedacht, aber ich oute mich jetzt mal als eine Person, die einen Reiki-Grad hat. Als damals MS diagnostiziert wurde, habe ich nach jedem Strohalm gegriffen. Eine Kollegin von mir (ich habe damals, als ich mich gerade selbständig gemacht hatte, nebenbei in einer sozialen Einrichtigung als Betreuerin gejobbt) war "Reikimeisterin". Dort habe ich dann Privatstunden genommen und alles gelernt, was ein Reikimeister wissen muss. Den Meisterkurs konnte ich bei ihr aber nicht machen, weil sie (aus hier nicht näher auszuführenden Gründen) meinte, sie wäre mir diesbezüglich nicht gewachsen *ggg*.

Wer die Ausbildung ernst nimmt, hat nachher ungefähr das Wissen, dass ein Heilpraktiker für Psychotherapie hat. Und kann damit - auch wieder vorausgesetzt, man setzt sein Wissen verantwortungsvoll ein - immerhin erreichen, dass Menschen anders mit ihrer Erkrankung umgehen. Das würde ich nicht verurteilen.

Natürlich gibt es Menschen, die sehen nur das Geld (die Stunden sind nämlich nicht gerade billig) und machen daraus eine Abzocke. Es gibt sicherlich auch Menschen, die ihr Wissen ausnutzen, um Abhängigkeiten zu schaffen und sich selbst zu einer Art Guru aufschwingen. So etwas finde ich sehr bedenklich. Vor allem, wenn suggeriert wird, dass der Guru einen heilen kann und dadurch die Abhändigkeit noch verstärkt.

Grundsätzlich halte ich es aber für unterstützenswert, wenn Menschen für sich einen Ansatz finden, mit dem sie besser mit ihrer Krankheit umgehen können.

_________________
Migräne + Aura (1976 - 2011), Lichtempfindlichkeit (1978 - 05/2012) Uveitis (1992 - 2011) Multiple Sklerose (2007 ff.); MP seit 2009; Phase 1 03/2010, mod. Phase 2 09/2010, Abx gestoppt 12/2010: Olm q4 bis Feb 2012, seit dem Olm q6.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2012 10:26 am 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hi Verena,

da hast du schon recht, vor allem mit dem Missbrauch (Abhängigkeit etc.). Bleibt für mich nach wie vor zu sagen das es dennoch Abzocke ist und viele nach einem Strohhalm greifen wo ihnen scheinbar etwas besonderes gegeben wird. Das nennt sich Aufmerksamkeit.

Denn Reiki oder Yoga oder Beten oder wie man den ganzen Kram nennen will ist für mich im besten Fall eine Verhaltensanleitung wie ich mit einem Problem besser umgehen kann (sagtest du ja bereits).

In dem Reiki-Umfeld ziehlt dies speziell auf kranke ab jedweder Coluer. So weit ich mich erinnere wurde bis jetzt noch kein Heilungserfolg durch Reiki nachgewiesen. Denn das wäre meines erachtens dann auch ein Wunder.

Während meiner Erkrankung habe ich alle Kurse besucht die mir die Rheumatologische Fachklinik bot. Dort wurden auch so eine Art psychologische Kurse angeboten die einen besseren Umgang mit der Erkrankung thematisierten.

Blos heilen kannste damit auch niemanden. Sich einzubilden das man die starken Schmerzen sich heute mal wegdenkt mag mal das eine oder andere Mal funktionieren. Beseitigt aber nicht die Hauptursache und schon gar nicht eine Heilung.

Also für mich ist das im objektivsten und besten Fall eine Anleitung wie man mit seiner Krankheit umgehen kann (kommt dann aber auf die vortragende Person an). Dafür muss man aber nicht so einen teuren Kurs besuchen. Beeten oder ein gutes Buch über Reike mit einer Anleitung wie man sich Reiki selbst beibringt ist bedeutend billiger.

So habe ich es vor über 10 Jahren mit dem Rauchen auch gemacht. Die blöden teuren Kurse habe ich erst garnicht gemacht sondern mir das Buch zu den Kusen geholt (jetzt werde ich Nichtraucher oder so ähnlich), das habe ich nie zuende gelesen, weil ich schon nach den ersten 20 Seiten genau verstanden hatte worauf es eigentlich ankommt und hatte dann wirklich mit dem Rauchen aufgehört. Und das hat mir das Buch auch genau so und ehrlich vermitteln können.

Also wer unbedingt einen Guru braucht, der kann sich ja auch mal an Gott wenden. Wen Ihm/Ihr der zu virtuell ist, dann kann er/sie sich ja auch an den Pfarrer oder Pastor wenden. Die hören sicher genauso gerne mal zu. Ansonsten gibt es auf Krankenkasse auch die Möglichkeit sich an einen Psychater zu wenden. Das kostet dann blos einmal pro Quartal 10 € und eine lange Wartezeit (habe ich auch schon hinter mir und hat mir 0 gebracht weil Krankheit dadurch auch nicht weg ging). Übrigens habe ich bei dem Psychater eine entscheidende Sache gelernt, Er hat mir nämlich langsam aber bestimmt beigebracht das ich meine Probleme nur selbst lösen kann. Und gesund wird man nun mal nicht durch Handauflegen oder einem schönen Spruch. Oder glaubst du das die Welt durch Gott geschaffen wurde (wenn man sich Gott als Person vorstellt, was die meisten ja wohl tun). Aber das driftet jetzt in ein sehr heikeles Glaubensthema ab, was wir besser vertagen.

Aber wir menschen neigen ja immer dazu das neue und unbekannte aus anderen Kulturen besonders spannedn zu finden,

wünsche noch einen schönen Tag mit Olm,

LG, Kurt

PS: Jeder kann natürlich gerne machen was er will, schade nur um das rausgeschmissene Geld.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2012 12:19 pm 
Offline

Registriert: Fr Mär 19, 2010 8:43 am
Beiträge: 568
Hi

Wie entstand eigentlich
der Reichtum der Kirchen?

Es gibt Fragen, die werden so gut wie nie gestellt. Dabei wäre ein Blick hinter die historischen Kulissen äußerst aufschlussreich ...

Die ersten Christen teilten noch alles, was sie hatten. Dann übernahmen die Bischöfe die Macht – ursprünglich waren das die Verwalter der Gemeindekassen! Sie sorgten dafür, dass der Löwenanteil des Geldes bei ihnen blieb ...

Unter Konstantin begann im 4. Jahrhundert die goldene Zeit für Geschäftemacher im klerikalen Gewand – und die dauert bis heute an: Steuerbefreiungen, großzügige Schenkungen. Fanatische Priester – z. B. der "heilige" Martin von Tours – zerstörten mit teilweise erpresster Einwilligung der jeweiligen Herrscher Tempel und Kirchen anderer Glaubensrichtungen oder konfiszierten sie einfach.

Reich wurde die Kirche auch durch Erbschleicherei, die manche Herrscher vergeblich einzudämmen versuchten. Sie wurde vor allem im Mittelalter noch reicher durch den Kirchenzehnt, den Kirchen und Klöster unbarmherzig eintrieben. Kirchen und Klöster "besaßen" Leibeigene und Sklaven, die sie nach Belieben ausbeuten konnten. Hinzu kam der Landgewinn durch Fälschungen von Urkunden – manche Klöster waren regelrechte Fälscherwerkstätten. Im Mittelalter besaß die Kirche in vielen Ländern Europas bereits ein Drittel bis die Hälfte des Bodens. Klöster verliehen auch Geld gegen Wucherzinsen oder ließen sich das Eigentum der Kreuzfahrer für den Fall ihres Ablebens überschreiben.

http://www.stop-kirchensubventionen.de/ ... chtum.html

Schade finde die Kirchendatei nicht .

Pit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2012 2:55 pm 
Offline

Registriert: Fr Jan 29, 2010 2:34 pm
Beiträge: 234
Tja, Kurt, Du bist offenbar jemand, der sein Schicksal selbst in die Hand nimmt. Sonst wärst Du nicht hier, meine ich :D .

Es gibt aber sehr viele Menschen, die sind dazu nicht in der Lage. Und die brauchen irgend einen "Mittler". Und jetzt kommt ein Totschlagargument, das aber stimmt: Das war nämlich schon immer so und wird offenbar auch immer so bleiben. Sonst gäbe es die Kirchen nicht. Heute sind die Menschen aufgeklärter, manche sind sehr distanziert zur Kirche, haben aber das Bedürfnis nach Spiritualität. Die suchen sich dann andere Mittler, von mir aus aus Fernost. Das hat noch den Vorteil, dass sie sich die ja selbst aussuchen.

Teurer als Kirchensteuer ist so ein Reikikurs übrigensauch nicht. Ich war ja z.B. sehr überrascht, als ich das erste Mal Kirchgeld zahlen musste.
Es ist nämlich so, dass man in der evangelischen Kirche Kirchensteuer auch für das Einkommen des Partners zahlen muss, also nach dem gesamten Familieneinkommen. Da mein Exmann damals aber rund 10 mal so viel verdient hat, wie ich, hatte ich das Geld eigentlich gar nicht. Da wir damals schon getrennt waren, hat mich das doppelt hart getroffen. War der Kirche aber egal. Ich bin dann dort natürlich ebenfalls ausgetreten. Und noch mal, der Betrag, den ich dann tatsächlich auch gezahlt habe, war fast vier mal so viel, wie der ganze Reikikurs (Privatstunden!) gekostet hatte.

_________________
Migräne + Aura (1976 - 2011), Lichtempfindlichkeit (1978 - 05/2012) Uveitis (1992 - 2011) Multiple Sklerose (2007 ff.); MP seit 2009; Phase 1 03/2010, mod. Phase 2 09/2010, Abx gestoppt 12/2010: Olm q4 bis Feb 2012, seit dem Olm q6.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2012 10:32 am 
Offline

Registriert: Do Apr 07, 2011 12:53 pm
Beiträge: 534
Hallo zusammen,

richtig ist das die Kirchensteuer schon bei jedem der Geld verdient abgezogen ist. Darum sagte ich ja, der Pastor oder Pfarrer ist schon bezahlt wenn man es so sieht.

Ich vergaß natürlich zu erwähnen das ich bereits ca. 30 Jahre aus der Kirche ausgetreten bin. Da ist nix mehr mit bezahlen an die Kirche.

Darum ja die angedeutete andere Alternative sich bei dem Bedürfnis "anzulehnen" an einen Psychater zu wenden. Den bezahlt dann die KK (10 € natürlich extra).

Andererseits sieht es ja auch wohl in meiner kritischen Selbstreflektion so aus das ich nicht hier so rege schreiben würde, hätte ich nicht auch ein "Mitteilungsbdürfnis".

Aber wie schon zuvor geschrieben, a.), lasse ich mir nicht gerne EINE Meinung aufzwingen und b.), sehe ich immer zu wo ich gleichgesinnte finde. Und zu b.) ist noch hinzuzufügen wo es billiger ist und mich in meinem Anliegen weiter voran bringt.

Aber wer ein Bedürfnis nach "Spiritualität" hat, dem sei´s ja von Herzen gegönnt. Blos soll mir keiner erzählen das man mit Spiritualität Krankheiten HEILEN kann. Sich etwas einzubilden und zu glauben ist eine Sache und sich dadurch Linderung verschafft in "spiritualer" Form. Aber geheilt ist man deswegen noch lange nicht. Wer es denn glauben will das Jesus dies konnte, dem sei es ebenfalls von Herzen gegönnt. Blos an Wunder glaube ich nicht (auch wenn ich mir die gerne wünschen würde), für mich zählen Beweise. Und jetzt kommt mir blos nicht mit dem nachfolgendem Kirchenspruch:

Johannes-Evangelium

20,28 Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott!

20,29 Spricht Jesus zu ihm: Weil du mich gesehen hast, Thomas, darum glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!


Selig, ähä, wenn es euch selig macht..., mich macht Olm selig wenn es mich denn wieder gesund macht. Das ist für mich dann auch faktisch anhand von Laboruntersuchungen nachweisbar, wenn es so weit ist.

Glaube versetzt zwar Berge, wie man so schön sagt, aber wenn es dann an die Fakten geht, wird man wohl entäuscht werden. Denn nur was wir heute Wissenschaftlich noch nicht begreifen, müssen keine Wunder sein,

wünsche Euch noch einen schönen Olm-Tag,

LG, Kurt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de